• Ernährungsberatung
  • Ernährungsberatung

Ernährung im Wechsel

Die Wechseljahre sind für die meisten Frauen eine Zeit der großen Veränderungen. Unter anderem kennzeichnen Hitzewallungen und hormonelle Veränderungen diese Phase. 
Eine ausgewogene, auf die individuelle Situation der betreffenden ausgerichtete Ernährung kann viele Probleme lindern und den Wechsel erträglich machen. 
Während der Wechseljahre kann es passieren, dass Frauen aufgrund der hormonellen Veränderungen an Gewicht zulegen. Der Hormonhaushalt verändert sich während der Wechseljahre dahingehend, dass sich der Östrogenspiegel nach und nach verringert. Der Körper ist meistens mit der Hormonumstellung überfordert. 
Er kann mit Hitzewallungen, Schlafproblemen, allgemeiner Nervosität oder trockener Haut reagieren. 
Auch das Risiko einer Osteoporose steigt an. Die Knochen bauen nach und nach ab. 
Zur Vorbeugung sollte die Ernährung während der Wechseljahre und danach viel Kalzium enthalten. Die Reduktion von Hitzewallungen kann durch eine Ernährung, die einen konstanten Blutzuckerspiegel bewirkt, erreicht werden.

Achtung: JavaScript ist nicht aktiviert | Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen dieser Website zu aktivieren.