• Ernährungsberatung
  • Ernährungsberatung

PALEO

Wenn sich jemand entschließt sich 'paleo' zu ernähren, stellt sich oft folgende Fragen, die es zu klären gibt

  • welche guten Eiweißquellen gibt es (außer Fleisch)
  • wie werde ich satt
  • wie koche ich vor
  • wo erhalte ich Fleisch in guter Qualität

Noch nie war die Reizüberflutung an Ernährungsinformationen so groß wie heute. Für den Konsumenten wir es zunehmend schwieriger, sich zurechtzufinden bzw. eine Anlaufstelle zu finden, wo Ernährungsthemen möglichst ganzheitlich, dh.: aus unterschiedlichen Perspektiven reflektiert werden. 
Das Schlüsselwort ist Objektivität. Mit dieser Grundhaltung macht es Sinn, sich den derzeitigen Trends wie Steinzeit (Paleo-)-Ernährung und veganer Ernährung anzunähern. 
Beide Ernährungskonzepte weisen sehr interessante Elemente auf. Viele Ideen sind im Hinblick auf die Vorbeugung ernährungsbedingter Erkrankungen vielversprechend. 
Neben präventiven Aspekten sind es aber auch ökologische und im Fall der veganen Ernährung ethische Aspekte, die sehr positiv beurteilt werden können. Viele Menschen haben allerdings die Tendenz, Ernährungskonzepte sehr rigid zu verfolgen. Dabei wäre sehr wichtig, eng definierte Ernährungsformen so zu modifizieren, dass sie den tatsächlichen individuellen Bedürfnissen gerecht werden. 
Die vegane Ernährung beinhaltet viele (wie schon oben beschrieben)sinnvolle Ideen und ist in der Theorie sicher nährstoffbedarfsdeckend. Im Hinblick auf die praktische Umsetzung könnten (müssen nicht) Probleme auftreten. Die kritischen Nährstoffe, die von Vertretern der modernen Ernährungswissenschaft ins Spiel gebracht werden, sollten nicht überstrapaziert werden – zu unausgegoren sind die Ergebnisse aktueller Studien. Allerdings fällt auf, dass sich einige Anhänger der veganen Ernährung doch zu einseitig ernähren und sich auf teilweise nährstoffarme Standardgerichte einpendeln. Dem Konsum eiweißreicher Pflanzen und Lebensmitteln, die reich an blutaufbauenden Nährstoffen sind, wird zu wenig Beachtung geschenkt.

Im Falle der Paleoernährung orientiert man sich an den Ernährungsgewohnheiten der Menschen in der “entscheidenden“ Zeit der Evolution. Die Natürlichkeit und Qualität von Lebensmitteln werden besonders betont.
Das Meiden von raffinierten Lebensmitteln wie Industriezucker, Getreideprodukte, Kuhmilchprodukte und generell künstlich aufbereitete Produkte steht im Vordergrund. Menschen, die ihre Ernährungsgewohnheiten an steinzeitlichen Gegebenheiten orientieren, können durchaus eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen erfahren. Bei der privaten Umsetzung der Steinzeiternährung gilt natürlich ebenso auf die individuellen Bedürfnisse zu achten.
Während manche Menschen mit einer Ernährung, die hauptsächlich aus Früchten, Gemüse und Nüssen besteht, auskommen, eignet sich für andere möglicherweise ein größerer Fett- und Proteinanteil durch tierische Produkte (Eier, Fisch, Fleisch).

Achtung: JavaScript ist nicht aktiviert | Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen dieser Website zu aktivieren.