• Osteopathie
  • Osteopathie
  • Hara Shiatsu

Ernährung

Je nach Sportart und individuellem Trainigsziel werden Ernährungspläne ausgearbeitet.  Hierbei geht es um den idealen Mix an Eiweiß, Kohlehydraten und Fetten, damit das gewünschte Trainigsziel bei gleichbleibend hohem Energielevel gesund und effizient erreicht werden kann.

Grundkonzept der Ernährung:

  • Milchprodukte sollen aus der Ernährung gestrichen werden
  • Gluten haltige Nahrungsmittel weitgehend meiden
  • Zucker meiden
  • Kaffe reduzieren
  • Tierisches deutlich zu reduzieren
  • biologische und unverarbeitete Nahrungsmitteln mit Fokus auf fermentierte Produkte
  • Einsatz von (natürlichen) Nahrungsmittelergänzungen z.B. Heilpilzen, R2 usw. sorgt für hohen Antioxidantienlevel und ausreichend Omega

Wichtig ist:

  • bewusste Fetteinnahme der richtigen Fette (Deckung der kcal Zufuhr, regulierende Auswirkungen auf den Insulinspiegel, Nervensystem, Hormonproduktion)
  • aktives Hinzufügen von aktiven Grünstoffen
  • Außerdem ist auf das generelle Säure Basen Gleichgewicht zu achten
  • Messung Antioxidantienwertes ist bei Sportlern besonders wichtig, um zu schauen wie der Körper das Gleichgewicht zw. Nahrung Lebenswandel und Training findet.
  • Wasserkonsum: trinke mehrere Liter Wasser tägl.

Im Rahmen von leistungsorientiertem Training bedarf es gewisser Modifizierungen des Basiskonzeptes und der Entwicklung spezieller Ernährungsstrategien - und zwar in folgender Hinsicht:

  • 1. Aufgrund des hohen Trainingsumfanges (teilweise mehrere Stunden täglich) ergibt sich natürlich ein höherer Energieumsatz. Dementsprechend muss mehr gegessen werden.
  • 2. Leistungssport stellt hohe Anforderungen an unsere Körpersysteme, im speziellen an das Immunsystem. Es kommt zu einer deutlichen Erhöhung von freien Radikalen. Dem kann durch eine erhöhte Zufuhr von Mikronährstoffen, im speziellen Antioxidantien und Omega3-Fettsäuren, entgegen gesteuert werden. In erster Linie sollten Lebensmittel mit oben genannten Inhaltsstoffen forciert werden, in weiterer Folge könnten dementsprechende Supplemente eine sinnvolle Ergänzung sein.
  • 3. Der Schlüssel zur Leistungssteigerung im Sport liegt in der Anpassung der Ernährung an die Trainingsintensitäten. Dabei ist es ratsam, zwischen einer kohlenhydratreduzierten und kurzfristig kohlenhydratbetonten Ernährung zu wechseln. So kann eine optimale Basisernährung, Vorwettkampf- und Wettkampfernährung gewährleistet werden. Hauptaugenmerk liegt auf einer Steigerung des Fettstoffwechsels (im Ausdauersport der leistungslimitierende Faktor) bzw. einer Ökonomisierung des Kohlenhydratabbaus zur Energieversorgung.
Achtung: JavaScript ist nicht aktiviert | Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen dieser Website zu aktivieren.