• Yoga
  • Yoga
  • Yoga
  • Yoga
  • Yoga
  • Yoga
  • Yoga
  • Yoga
  • Yoga

Hormonyoga

Hormonyoga, von der brasilianischen Psychologin und Yogalehrerin Dinah Rodriguez entwickelt, ist eine Kombination von dynamischen Körperstellungen, Atemtechniken und Visualisierungen zur Harmonisierung des Hormonhaushalts.

Dabei handelt es sich um die Abfolge von Übungen, die speziell auf die körperlichen und seelischen Besonderheiten von Frauen abgestimmt sind und den Hormonhaushalt sanft ins Gleichgewicht bringen.

Die Hormonyoga Übungsreihe steigert Vitalität und Wohlbefinden, dient der Beruhigung des vegetativen Nervensystems, kräftigt Körper und Muskulatur und steigert das Energieniveau.

Hormonyoga ist geeignet für:

  • Frauen ab 35 Jahren (ab 35 Jahren beginnt der natürliche Östrogenspiegel zu sinken)
  • Junge Frauen mit Zyklusunregelmäßigkeiten oder hormonellen Störungen (Zysten, Schmerzen, PMS)
  • Frauen in verfrühter Menopause durch Streß und starke Belastung
  • Frauen mit Kinderwunsch (Ausbalancierung des Zusammenspiels der Hormone)
  • Frauen in den Wechseljahren zur Minderung der Begleiterscheinungen und Vorbeugung von Folgeerkrankungen
Achtung: JavaScript ist nicht aktiviert | Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen dieser Website zu aktivieren.